Schlagwort-Archive: Kino

Große Worte (I)

Julie Delpy heute gestern in der „Welt“ bzw. „Welt kompakt“ (leider nicht online): „In den Siebzigern war Kino so schön verrückt. Doch dann kam dieser ‚Forrest Gump‘ und hat alles ruiniert. Er ist nett, er ist dumm, er ist für den Krieg und er gewinnt am Ende, obwohl er dämlich ist. Da muss ich kotzen.“ Weiterlesen

Advertisements
Getaggt mit , ,

Der „Oscar“ als Standortfrage

Immer wenn die Nominierungen für den “Oscar” anstehen, beginnt in der deutschen Presse das große Fiebern, ob es denn der filmwirtschaftlicherseits favorisierte Streifen des vergangenen Jahres in die Auswahl geschafft hat. Ist dies der Fall, wird erstens das Fiebern bis zur Preisverleihung verlängert und zweitens der erste kollektive Triumphschrei über den Erfolg angestimmt. Gleichzeitig erfolgt in der Presse (irgendwo zwischen Feuilleton/Kulturteil und Vermischtem/Panorama/Aus aller Welt) der große Schulterschluss im Sinne von „Daumen drücken für xxx“, verbunden mit einer Liste bisheriger Siegerfilme etc. Und da komme ich einfach nicht ganz mit. Weiterlesen

Getaggt mit , ,