Schlagwort-Archive: Blogs

Weinrallye#21: Aus einer verzagten Flasche dringt nie ein fröhlicher Furz

Logo Weinrallye

Logo Weinrallye

Bordeaux-Freunde, die nicht gerade zu den besonders Vermögenden zählen, halten sich oft an die Parole „Kleines Jahr, großer Erzeuger – großes Jahr, kleiner Erzeuger“, um eine gewisse Ausgewogenheit von Preis und Genuss herzustellen. An der Mosel (und generell in Deutschland) gibt es derartige Notwendigkeiten, monetär gesehen, nicht unbedingt; das Preisgefüge wird vom Jahrgang deutlich weniger beeinflusst. Ein sicheres Koordinatensystem wird aber auch nicht unbedingt durch die Lagen vermittelt.

Weiterlesen

Getaggt mit , , , , ,

Twitter oder Das Verschwinden der Gegenwart

Wie versprochen – ein Mal Twitter „im Ernst“. Twitter heißt: 140 Zeichen pro Nachricht, einfachste Handhabung, ein ständig offener Infokanal und nebenbei reichlich Werbemöglichkeit in eigener Sache (durch Verlinkung auf Blogs z. B.). So weit ganz toll. Aber neben den 18 Anti-Twitter-Thesen, die Klaus Eck bereits im letzten Herbst formuliert hat – und zwar eigentlich als Advocatus Diaboli und somit zur Entkräftung freigegeben -, habe ich noch etwas grundsätzlichere Vorbehalte. Weiterlesen

Getaggt mit , ,

Twitter – Prominente Alternativen zum Dalai Lama

Twitter. So eine Kommunikationsform zwischen Blog und SMS. Mit einer Stalking-ähnlichen Abo-Möglichkeit. Leider entpuppte sich die sensationelle Meldung, wonach der Dalai Lama nun auch twittere, als Fake. Aber wie wäre es mit diesen prominenten Persönlichkeiten: Weiterlesen

Getaggt mit , ,

BtG2009: Tresen, Thesen, Twittern

Profis treffen Amateure. Normalerweise eine quälende Angelegenheit: Die Amateure ergehen sich in naiven Schwärmereien oder in unrealistischen Vorschlägen; die Profis tragen angestrengt ein ständiges „What’s in it for me?“ vor sich her. Also geht man sich lieber aus dem Weg. Nicht so bei „Blog trifft Gastro“. Weiterlesen

Getaggt mit , , ,

BtG2009: leergequatscht

Das sind die Schattenseiten der – wie erwartet angetroffenen – „gewohnt offenen, kommunikativen und herzlichen Atmosphäre“: Spätestens mit der Heimkehr am Sonntag hat man kurzzeitig doch ein wenig den Eindruck, es sei nun wirklich alles gesagt, was es zu sagen gibt. Da dies auch für die schriftliche Dokumentation von Chronologie und Dramaturgie des diesjährigen Treffens gilt (am besten einfach über die Genussblogs nach BtG 2009 suchen), möchte ich meine Anmerkungen … auf die nächsten Tage verschieben. Bis hierher vielen Dank!

Getaggt mit ,

Auf geht’s zu Blog trifft Gastro 2009

Morgen findet Blog trifft Gastro 2009 in Mannheim statt. Ich freue mich auf diverse zwar bekannte, aber doch sehr selten gesehene Gesichter und bin gespannt auf zahlreiche mir noch unbekannte Teilnehmer. Weiterlesen

Getaggt mit , , , , ,

Sechs ziemlich miese Blogartikel-Überschriften

  • „Käsefondue reloaded – Resteverwertung fürs Brunchbüffet“
  • „Der Hammer: spontanvergorener Tempranillo aus Saale-Unstrut“
  • „Die zehn spannendsten Filme, in denen Röstzwiebeln gegessen werden“
  • „Thuper Thache: Tim Mälzer wirbt für Logopädiekurse“
  • „Welcher Ketchup passt am besten zu Austern?“
  • „Wasser kochen: sensationelle Bilderstrecke“
Getaggt mit , ,